Projekt Dynamo in Wuppertal

12.03.2011

Projekt-Dynmao

Ein Kooperationsprojekt zwischen der Hauptschule Nocken und dem Gymnasium Vohwinkel: Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse beider Schulen werden derzeit von uns geschult und dafür sensibilisiert, selbst für ein harmonisches Klima innerhalb beider Schulen zu sorgen. Derzeit sind an einer von den Schülern selbst initiierten Filmtrailer-Produktion Schüler und Lehrer beider Schulen beteiligt. Ein Musikspot wurde bereits erstellt.

o Leitung des Projekts: Timo Sternemann (Foto, l.)

o Koordination: Sascha Gottschalk (Foto, r.)


 

Projekt Funkensprung in Leverkusen

20.02.2011

Projekt-Funkensprung

Bei dem Projekt „Funkensprung" handelt es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen dem Berufskolleg Leverkusen Opladen und dem Verein Paidaia e.V.

Mit dem Projekt Funkensprung werden Jugendliche die „Schulmüde" sind, mit Methoden der pädagogischen Psychologie, Philosophie und Sportwissenschaft unterstützt, für sich eine Perspektive fürs Leben zu entwickeln.


 

Robert Bosch - Auszeichnung

22.01.2011

Robert-Bosch

Wir freuen uns darüber, dass Ibrahim Ismail von Robert Bosch zu den „150 Verantwortlichen“ in Deutschland ausgezeichnet wurde.

Für weitere Informationen - Hier klicken


 

Projekt - Väter pro Sport

04.01.2011

BIld

Unser Sportteamleiter Sasi Navarathnam trifft sich jeden Sonntag mit ca. 20 jungen Männern (22-32 Jahre), um mit ihnen Sport zu treiben. Über den Sport hinaus wird das positive Klima genutzt, um in zeitlich vereinbarten Workshops mit den Männern, von denen einzelne bereits selbst Kinder haben, das Thema Kindeserziehung zu erarbeiten.


 

Abiturfeier im Schloss Lüntenbeck

5.11.2010

21 unserer Jugendlichen haben es geschafft, sie haben das Abitur erlangt. „Gegen jeden Widerstand kämpften jugendliche Migranten aus dem Stadtteil darum, ihr Abitur machen zu können – mit Erfolg.“ Westdeutschen Zeitung.

Zum Bericht hier klicken!


 

Paidaia bei ZDF - Neo

3.11.2010

Ein aktueller ZDF-Bericht über Jugendgewalt beginnt mit der Integrationsproblematik und endet im letzten Drittel mit unserer Arbeit, als einem möglichen Lösungsansatz. Viel Spaß beim gucken!

Hier geht es zu dem Filmbeitrag 


 

Bildung auf Hochtouren

02.09.2010

In Kooperation mit dem Ideen³ e.V. organisierten wir die zweitätige Auftaktveranstaltung der Fahrradtour „Ideen Erfahren“ am 1 und 2 August 2010. Dabei hatten 25 junge Menschen im Alter von 13 – 25 Jahre Gelegenheit - auch im übertragenen Sinne - neue Wege zu erkunden und ihre Perspektiven zu erweitern.

Hier geht es zu den Filmbeiträgen und Informationen.


 

Paidaia im WDR Geschäftsbericht

01.09.2010

Wdr Geschäftsbericht

Der WDR Geschäftsbericht 2009 ist erschienen und wir sind mit dabei (S. 26-27). Cosmo TV, das Integrationsmagazin im WDR Fernsehen berichtete über unsere Arbeit und war derart begeistert, das sie uns für die Rubrik "Herausragende Ereignisse" im Programm "Immer eine gute Wahl" ausgewählt haben.

Danke Cosmo TV


 

Hochschule Magdeburg - Stendal

Tv-Beitrag des WDR´s

13.03.2010

Hier können Sie einen TV-Beitrag des WDR´s über einen unserer Jugendteamleiter Eugen sehen. Im Anschluss an Eugens Beitrag spricht Herr Ismail als Studiogast über Bildung und Jugendförderung.

Viel Spaß beim Gucken des Beitrags :), dazu hier klicken


 

Hochschule Magdeburg - Stendal

02.02.2010

Hilal, einer unser Jugendlichen und Ibrahim Ismail referierten im Rahmen der 4. Ringvorlesung „Kinder stärken – Eltern mitnehmen“ in Magdeburg-Stendal. Der empirischen Auswertung des Vortrags ist zu entnehmen, dass die Zuhörer mehr als zufrieden waren.


 

Bei der Deutschen Telekom

03.12.2009

Besuch bei der Telekom

Bei einer Mentoring Veranstaltung des Vereins tandem4you in den Gebäuden der Deutschen Telekom gaben unsere Jugendlichen wertvolle Tipps aus der Praxis.

Ziel des Vereins tandem4you ist es, jungen, förderungswürdigen Menschen Perspektiven für die persönliche und berufliche Lebensplanung zu eröffnen.

zu den Fotos


 

Besuch von Wellenreiter-TV im Auftrag des WDR

02.12.2009

Besuch Wellenreiter TV

Für den WDR zeigten die Jugendlichen, dass sie als Lehrpersonen sehr gut geeignet sind. Sven, Eugen und Hilal hielten Workshops mit sozial benachteiligten Jugendlichen und einer Berufsschulklasse zu den Themen Zivilcourage, Team- und Kooperationsfähigkeit.

zu den Fotos


 

Fachtagung des Essener Sportbundes

28.11.2009

ESPO

Fachtagung des Essener Sportbundes zum Thema Sport – Gewalt – Integration/Wege der Integration und Gewaltprävention.

Auch wir waren mit dabei, Ibrahim Ismail referierte über das Thema „Jugendgewalt und soziale Desintegration - Was kann der Sport leisten?“


 

Tag der Ideen an der Alanus Hochschule

21.11.2009

Tag der Ideen

Der „Tag der Ideen“ am 21.11.09 fand an der Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn statt. Am “Tag der Ideen“ kamen, Studenten, Künstler, Arbeitnehmer, Unternehmer und Wissenschaftler zusammen, um soziale, ökologische und ökonomische Ideen für eine lebenswerte Zukunft zu erleben, zu vernetzen und sich für deren Umsetzung zusammenzuschließen.

Alanus Hochschule

Unsere Jugendlichen Alper, Othman und Hilal haben als Referenten den „Tag der Ideen“ bereichert.

zu den Fotos


 

SDW - Waldpädagogiktagung 2009

09.11.2009

Waldpaedagogik

Ziel der Waldpädagogik ist es, Menschen das Leben in und mit der Natur zu vermitteln.

Unter der Rubrik „Neue Herausforderungen in der Waldpädagogik“ waren wir als Referenten mit dabei.

Die Tagung richtete sich mit ihrem Programm an Wald- und Umweltpädagogen aus Theorie und Praxis (Forstleute, Lehrer, Erzieher, Vereine...). Ebenso waren Politiker und andere Entscheidungsträger in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forstwirtschaft dabei.


 

Internat. Symposium - Kindheit und Gesellschaft

22. - 24.10.2009

Welt der Kinder Besuch

Hierzu die Veranstalter von Welt der Kinder Österreich:

„Mit dem Symposium wollen wir ein internationales Forum fortführen und erweitern, das die Bildung einer lernenden Community und den Austausch von Wissen und Erfahrung über die Grenzen wissenschaftlicher Disziplinen, kultureller Kontexte, nationalstaatlicher und zivilgesellschaftlicher Strukturen hinweg ermöglicht. Auf diese Konstellationen gehen wir mit dem Symposium zu und suchen die relevanten Schnittstellen auf. Wir befragen Menschen, die sich auf begründete Akzeptanz in ihrer Wissensdisziplinen, in ihrer Kultur und Sozialität, in ihren Erfahrungen stützen können."


 

Herbsttagung des Bundesfachverbandes UMF

14. - 16.10.2009

Aktion Mensch

70 Fachkräfte sowie fünf junge Flüchtlinge fanden sich vom 14. bis 16. Oktober in Trier ein, um an der siebten Herbsttagung des Bundesfachverbands UMF teilzunehmen. Im Mittelpunkt des Programms standen die Themen Partizipation sowie gegenseitige Anerkennung von jungen Flüchtlingen und Fachkräften. Desweiteren wurde auch die Situation junger Flüchtlinge in den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland in den Blick genommen.

UMF Tagung

Neben eher traditionellen Themen wie "Aufenthaltssicherung durch Arbeit" (Klaudia Dolk, Flüchtlingsrat NRW) oder "Strategien zur Umsetzung der Kinderrechte über kommunale Netzwerkarbeit" (Martin Rüttgers, Politikberatung&Forschung Köln) wurden in verschiedenen Perspektivgruppen und Vorträgen die Themen Teilhabe junger Flüchtlinge und Anerkennung diskutiert.

Den Abschluss des inhaltlichen Teils übernahm am Freitag Morgen Ibrahim Ismail, der den Anwesenden "Neue Impulse für eine Sozialpädagogik der Migration" vermittelte, indem er aus seinem erfolgreichen und in den Medien ausführlich besprochenen Projekt Neue Wege berichtete.


 

Als Referenten bei der AIESEC Konferenz Imagine

08. - 11.10.2009

Imagine

Bei Imagine treffen junge Menschen, die Verantwortung übernehmen, auf Gestalter gesellschaftlichen Wandels. Die Teilnehmer und Referenten verbindet der Wille, ihre Welt positiv zu verändern. Imagine schafft so einen Raum für Reflexion und persönliche Gespräche. Im Mittelpunkt stehen die individuellen Wertvorstellungen jedes Einzelnen und die Frage nach möglichen Wegen diese im Privat- und Berufsleben aktiv zu leben.

Nur für ihren Workshop schlüpfen unsere Referenten in eine besondere Rolle und berichten auf sehr persönliche Weise von Ihrem Lebensweg. Sie inspirieren und geben Denkanstöße in die Gruppe, deren Teil sie anschließend wieder sind. Dies ermöglicht einen Austausch auf Augenhöhe, der Imagine so besonders macht.