Die Zielgruppe

Wen wollen wir erreichen?

Es werden Jugendliche ausgewählt, die sozial benachteiligt sind und in ihrem sozialen Brennpunkt von den meisten Kindern und Jugendlichen respektiert und akzeptiert werden. In der Regel haben diese Jugendlichen ein dominantes Auftreten im Quartier.

Wenn diese Jugendlichen während und auch nach der Förderung mit einem neuen Bewusstsein an die Kinder und Jugendlichen im Quartier herantreten, kann davon ausgegangen werden, dass sie bei diesen positive Modelleffekte auslösen. So erfahren sie beispielhaft, dass es nicht „uncool“ ist, „richtiges“ Deutsch zu sprechen oder keine Probleme mit der Polizei zu haben. Bestätigt werden diese Erfahrungen durch die Erfolge des „Neue Wege“-Projektes.

56 sozial benachteiligte Jugendliche aus einem oder auch mehreren Stadtteilen werden bei Rückenwind fest eingebunden. Durch die Multiplikatorenwirkung dieser Teilnehmer werden zahlreiche weitere Kinder und Jugendliche aus den Quatieren erreicht, welches die Breite und Nachhaltigkeit der Wirkung des Projektes noch erhöht.