Ziele

Zielgerichtet wirken

Das Projekt Rückenwind hat das übergeordnete Ziel, sozial benachteiligte Jugendliche in ihrer Identitätsfindung zu unterstützen und ihre Bereitschaft zu fördern, sich als aktive und mündige Bürger in die Gesellschaft zu integrieren.

Dies wird insbesondere durch folgende Teilziele verwirklicht:

  • - Die Jugendlichen dazu bewegen, bei auftretenden Problemen auf Gewalt und Kriminalität zu verzichten und so dem Kreislauf von Jugenddelinquenz, Stigmatisierung und sozialer Deprivation zu entgehen.

  • - Sie dazu befähigen, ihre Probleme nach Möglichkeit selbst zu lösen, Strategien der Kommunikation zu entwickeln, um berechtigte Interessen argumentativ vertreten zu können, oder gezielt auf legalem Wege nach Hilfe zu suchen.

  • - Sie in ihrem Bemühen um Teilhabe an Bildungschancen dadurch zu unterstützen, dass sie durch die Vereinsarbeit vielseitig die Wirksamkeit von Bildungsbemühungen am eigenen Leibe erfahren.

„Die Pädagogik [...] ist Erziehung zur Persönlichkeit, Erziehung eines frei handelnden Wesens, das sich selbst erhalten, und in der Gesellschaft ein Glied ausmachen, für sich selbst aber einen inneren Wert haben kann.“

Immanuel Kant